Berufsbildende Schulen in Österreich 2016

Gütesiegel für begabungs- und exzellenzfördernde Initiativen an BBS


------

Berufsbildung ist sehr eng mit Begabungs- und Exzellenzförderung verbunden. Bei der Entscheidung für einen Beruf, eine Berufsausbildung sind in der Regel die persönlichen Interessen und individuellen Begabungen junger Menschen ausschlaggebend. Die Berufung soll zum Beruf werden. Nicht zuletzt deshalb liegt die Hauptaufgabe der Berufsbildung darin, individuelle Begabungen, Hochbegabungen und Exzellenzen zu erkennen, zu fördern und in richtige Bahnen zu lenken.


Das berufsbildende Schulwesen erachtet Begabungs- und Exzellenzförderung als wesentlichen Teil der Ausbildung junger Menschen und bekennt sich seit jeher in seinen Bildungszielen zu diesem Thema. Um die bestehenden vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen, die Schülerinnen und Schülern geboten werden, um ihre Begabungen und Interessen über den Regelunterricht hinaus zu entwickeln, hat die dafür zuständige Abteilung II/6 des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur schon im Jahre 2010 in Kooperation mit dem Österreichischen Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung (kurz ÖZBF) eine dahingehende Dokumentationsbroschüre publiziert.

Dokumentation


------

Das Gütesiegel

In weiterer Folge sollen nun besondere Initiativen im Bereich der Begabungs- und Exzellenzförderung vor den Vorhang gebeten und mit dem "Gütesiegel für begabungs- und exzellenzfördernde Initiativen an berufsbildenden Schulen in Österreich" ausgezeichnet werden.
Schulen, die solche Initiativen bereits institutionalisiert haben, können sich um dieses Gütesiegel bewerben. Die Ausschreibung wird jährlich zu Beginn jedes Schuljahres erfolgen. In einer feierlichen Veranstaltung am Ende des jeweiligen Schuljahres wird dann den zertifizierten Schulen neben einer Urkunde auch das digitale Logo des Gütesiegels sowie eine Plakette in Form einer montierbaren Tafel überreicht, um so das Engagement für die individuelle Begabungs- und Exzellenzförderung als Qualitätsmerkmal der Schule auch nach außen hin sichtbar machen zu können.

Voraussetzung für eine Bewerbung um das Gütesiegel ist, dass die Initiative:

- als Ziel die individuellen Begabung und Exzellenzförderung von Schülerinnen und Schüler hat,
- über den (auch autonomen) Regellehrplan hinaus geht,
- für die Schülerinnen und Schüler individuell wählbar ist,
- längerfristig und institutionalisiert ist,
- dem Kriterienkatalog (siehe Erlasstext) genügt.


------

Erlass

Einreichformular Gütesiegel

Österr. Zentrum für Begabtenförderung und Begabungsforschung


------

Kontakt- und Einreichadresse BMUKK:

Einreichung der vollständigen Unterlagen und Rückfragen an
Frau MR Mag. Dr. Patrizia Lenitz-Zeitler
BMUKK, Abteilung II/6
1014 Wien, Minoritenplatz 5
Tel: 01 / 531 20 - 4216
MR Mag. Dr. Patrizia Lenitz-Zeitler

spacer (1K)
Bundesministerium für Bildung und Frauen | Minoritenplatz 5 | 1010 Wien | Kontakt Datum des Ausdrucks: 1.7 2016
 
 
 
Aufbaulehrgänge

Die Aufbaulehrgänge führen Absolvent/innen von berufsbildenden mittleren Schulen zur Reife- un .... MEHR

 
 
Introduction about schools and colleges in Austria. MORE
-