Lehrberufe

Facharbeiter/in Geflügelwirtschaft

Ausbildung

Ein 3-jähriger landwirtschaftlicher Lehrberuf.

Die Ausbildung ist landesgesetzlich geregelt und variiert daher in den Bundesländern geringfügig. Detaillierte Auskünfte erteilen die Lehrlings- und Fachausbildungsstellen der Landeslandwirtschaftskammern.

Informationen

Früher: Geflügelwirtschaftsfacharbeiter/in

Geflügelwirtschaftsfacharbeiter/innen sind mit Aufgaben befasst, die im Rahmen der Brut, Aufzucht und Haltung von Geflügel anfallen. Sie kontrollieren und pflegen die Geflügelbestände, füttern und tränken die Tiere. Sie kontrollieren in Eier produzierenden Betrieben z.B. die Förderbänder, die die Eier einsammeln, sortieren und verpacken. Außerdem reinigen und desinfizieren die Geflügelwirtschaftsfacharbeiter/innen die technischen Anlagen und Einrichtungen, warten und kontrollieren sie. Geflügelwirtschaftsfacharbeiter/innen sind gemeinsam mit ihren Kolleg/innen in Geflügelzuchtbetrieben tätig. Sie haben Kontakt zu Lieferant/innen, Kund/innen und Tierärzt/innen.

Nähere Informationen über diesen Lehrberuf finden Sie im BIC - BerufsInformationsComputer der Wirtschaftskammer Österreich unter www.bic.at.

Quelle:
BIC - BerufsInformationsComputer der Wirtschaftskammer Österreich