Lehrberufe

Orthopädietechnik

Ausbildung

Ein 3½-jähriger Schwerpunktlehrberuf.

Informationen

Orthopädietechnik - Schwerpunkt Orthesentechnik:
Orthopädietechniker/innen im Bereich Orthesentechnik stellen medizinisch-technische Heil- und Hilfsmittel her, die zur Entlastung bzw. Stützung geschwächter oder fehlgebildeter Körperteile dienen. Orthesen sind z.B. Stützmieder, Bandagen, Fußstützen, Beinstützen, Kniestützen und Rumpfstützen. Orthopädietechniker/innen stellen diese Orthesen nach medizinischen Unterlagen her. Dabei verarbeiten sie Werkstoffe wie Holz, Metall und Kunststoffe. Sie informieren und beraten ihre Kund/innen bei den Anproben und nehmen körpergenaue Anpassungen vor. Sie arbeiten in Werkstätten von orthopädischen Fachgeschäften oder in orthopädischen Abteilungen von Krankenhäusern im Team mit Berufskolleg/innen, Fachärzt/innen für Orthopädie und Physiotherapeut/innen.

Orthopädietechnik - Schwerpunkt Prothesentechnik:
Orthopädietechniker/innen im Bereich Prothesentechnik stellen nach medizinischen Unterlagen Prothesen (= künstlicher Ersatz fehlender Körperteile) her, die zum Ausgleich von Fehlbildungen und Erkrankungen des menschlichen Bewegungsapparates dienen. Sie verarbeiten Materialien wie Holz, Metall, Kunststoff und Silikon. Sie hantieren mit verschiedenen Werkzeugen und Geräten und bedienen computergesteuerte Mess- und Fertigungseinrichtungen. Sie arbeiten in Werkstätten von orthopädischen Fachgeschäften oder in orthopädischen Abteilungen von Krankenhäusern im Team mit Berufskolleg/innen und haben Kontakt zu Fachkräften aus dem medizinischen Bereich, z.B. Fachärzt/innen für Orthopädie und Physiotherapeut/innen.

Orthopädietechnik - Schwerpunkt Rehabilitationstechnik:
Orthopädietechniker/innen im Bereich Rehabilitationstechnik stellen medizinische Geräte und Hilfsmittel wie z.B. Rollstühle, Sitz- und Liegehilfen, Geh- Steh- und Badehilfen nach medizinischen Unterlagen her. Dabei setzen sie mechanische, elektronische, pneumatische und hydraulische Bauelemente zusammen und bedienen computergesteuerte Messeinrichtungen. Sie arbeiten in Werkstätten von orthopädischen Fachgeschäften oder in orthopädischen Abteilungen von Krankenhäusern oder Rehabilitationszentren gemeinsam mit Berufskolleg/innen und weiteren Fach- und Hilfskräften. Sie haben Kontakt zu Spezialist/innen aus dem medizinischen Bereich, wie z.B. Fachärzt/innen für Orthopädie oder Physiotherapeut/innen.

Nähere Informationen über diesen Lehrberuf finden Sie im BIC - BerufsInformationsComputer der Wirtschaftskammer Österreich unter www.bic.at.

Quelle:
BIC - BerufsInformationsComputer der Wirtschaftskammer Österreich