Lehrberufe

Bauwerksabdichtungstechnik

Ausbildung

Ein 3-jähriger Lehrberuf.

Informationen

Eine dichte Gebäudehülle ist sowohl energietechnisch (Kälte- und Wärmeschutz) von großer Bedeutung als auch zum Schutz vor Wassereintritt in Gebäude oder Brandgefahr. Die Arbeit von Bauwerksabdichtungstechniker/innen ist daher nicht nur vielseitig, sondern sehr verantwortungsvoll.
Bauwerksabdichtungstechniker/innen richten die Baustelle ein, stellen Arbeits- und Schutzgerüste auf und bereiten die erforderlichen Materialien, Werkzeuge und Baugeräte vor. Sie führen Abdichtungsarbeiten gegen Bodenfeuchtigkeit und gegen drückendes und nicht-drückendes Wasser an Dächern und anderen Gebäudeteilen aus und verarbeiten Dämmstoffe.
Bauwerksabdichtungstechniker/innen arbeiten hauptsächlich auf Baustellen an Gebäuden, insbesondere auf Dächern, sind aber auch in der Verkehrsflächenabdichtung tätig. Sie arbeiten im Team mit Berufskolleg/innen und mit anderen Fachkräften des Baubereichs, wie z.B. Dachdecker/innen, Spengler/innen, Trockenausbauer/innen, Maurer/innen oder Straßenerhaltungsfachkräften.

Nähere Informationen über diesen Lehrberuf finden Sie im BIC - BerufsInformationsComputer der Wirtschaftskammer Österreich unter www.bic.at.

Quelle:
BIC - BerufsInformationsComputer der Wirtschaftskammer Österreich