Glossar

Werkmeisterschulen

Die Werkmeisterschule erweitert die theoretische Fachbildung für Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung im technisch-gewerblichen Bereich. Sie dauert 4 Semester und endet mit einer kommissionellen Abschlussprüfung. Berechtigung zur Ausbildung von Lehrlingen, nach 4 Jahren einschlägiger Tätigkeit; Möglichkeit der Selbstständigkeit in einem einschlägigen Handwerk.