Schulen für Sozialberufe


496_sozial2

Diese Schulen bieten entweder eine mehrjährige Vorbereitung bzw. eine mehrjährige Berufsausbildung für Berufe im Sozialbereich: Altenarbeit, Familienarbeit, Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung. Bei vielen Ausbildungsrichtungen ist der Bereich Pflegehilfe inkludiert. Schulen im Sozialbereich weisen wesentliche Unterschiede zu den anderen berufsbildenden Schulen auf. Es werden Fachschulen mit unterschiedlichem Eingangsalter geführt und es gibt viele Schulen für Berufstätige.


FACHSCHULEN (AB DER 9. SCHULSTUFE)

  • 2-jährige Fachschule für Sozialdienste
  • 3-jährige Fachschule für Sozialberufe

Sie bereiten auf Sozial-, Gesundheits- und Krankenpflegeberufe vor. Die Vermittlung von allgemein bildenden, fachtheoretischen, kaufmännischen, praktischen, lebens- und berufskundlichen sowie musischen Inhalten soll die soziale Einstellung und das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Sozialberufen vertiefen sowie eine Klärung der persönlichen Eignung für einen Sozialberuf erzielen. Darüber hinaus dienen sie als Grundausbildung für spezialisierte Berufsausbildungen wie Familienarbeit, Altenarbeit, Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung und für die Berufe in der Gesundheits- und Krankenpflege.


SCHULEN FÜR SOZIALBETREUUNGSBERUFE

Eine Berufsausbildung für spezifische Sozialberufe bieten Schulen, die frühestens ab dem 17. Lebensjahr besucht werden können. Diese Schulen werden als Schulen für Sozialbetreuungsberufe bezeichnet und haben folgende Schwerpunkte:

  • Altenarbeit (mit inkludierter Pflegehilfe)
  • Familienarbeit (mit inkludierter Pflegehilfe)
  • Behindertenarbeit (mit inkludierter Pflegehilfe)
  • Behindertenbegleitung

Die Schwerpunkte können auf entweder Fachniveau (2-3 Jahre) oder auf Diplomniveau (3-4½ Jahre) abgeschlossen werden. Sie bieten – auch für Berufstätige – eine spezielle Ausbildung für die Arbeit mit hilfebedürftigen und/oder alten Menschen. Darüber hinaus werden die Schüler/innen auf die Pflegehelferprüfung vorbereitet (Ausnahme der Schwerpunkt Behindertenbegleitung).


AKADEMIE FÜR SOZIALARBEIT

Die Akademien für Sozialarbeit sind Fachhochschulen geworden. Die Studienzeit beträgt für Fachhochschul-Bakkalaureatsstudiengänge 6 Semester, für Fachhochschul-Masterstudiengänge 2-4 Semester und in Fachhochschul-Diplomstudiengängen 8-10 Semester. Die (ehemaligen) Akademien für Sozialarbeit sind 2009 endgültig ausgelaufen.


Nützliche Links

Zeugniserläuterungen
Humanberufliche Schulen