Schulen für Tourismus


477_tour4_small

Wirtschaftliche Bildung und Fremdsprachen sind in den Tourismusschulen eine ideale Kombination – zur Führung und Organisation, z.B. in den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Fachpraxis, Touristisches Management, Kurwesen und Freizeitwirtschaft.


HÖHERE LEHRANSTALT FÜR TOURISMUS

In den höheren Schulen für Tourismus werden jene Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die zur unmittelbaren Ausübung von Berufen in den Bereichen Wirtschaft, im Besonderen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, sowie in der Verwaltung befähigen.

Die Höhere Lehranstalt für Tourismus dauert 5 Jahre und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Danach kannst du dann studieren, dich selbständig machen und in vielen Bereichen des Tourismus und der Wirtschaft arbeiten.


FACHSCHULE FÜR TOURISMUS

Die Hotelfachschule bzw. Tourismusfachschule dauert 3 Jahre, endet mit einer Abschlussprüfung und betont mehr den kaufmännischen Bereich des Tourismus. Es gibt auch Gastgewerbefachschulen mit den Spezialrichtungen Küchenführung; Organisation und Patisserie sowie Restaurant und Catering.

Wenn du nach der Fachschule (oder später einmal) die Reife- und Diplomprüfung (inklusive aller Berufsberechtigungen) machen willst, kannst du einen Aufbaulehrgang (6 Semester) besuchen. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, die Studienberechtigungsprüfung (nur für ein bestimmtes Fachgebiet) oder die Berufsreifeprüfung (ohne Einschränkung) abzulegen; damit kannst du an einer Uni oder Fachhochschule studieren oder ein Kolleg absolvieren.


Welche Unterrichtsfächer gibt’s in den Schulen für Tourismus?

Neben den allgemein bildenden Fächern wie Deutsch, Fremdsprachen, Geschichte und Kultur, Tourismusgeographie wird ein Schwerpunkt auf die wirtschaftliche Ausbildung gelegt, dazu gehört z.B. Betriebs- und Volkswirtschaft und gastgewerbliche Betriebslehre, Rechnungswesen und Controlling, Wirtschaftsinformatik. Zu den typenbildenden Unterrichtsgegenständen gehören u.a. Tourismus und Marketing, Ernährung, Küchenführung und -organisation, Restaurant, Betriebspraktikum.

Und ein Pflichtpraktikum muss auch absolviert werden: in der Höheren sind das acht Monate, in der Hotelfachschule 24 Wochen, in der Tourismusfachschule 16 Wochen.


Nützliche Links

Humanberufliche Schulen
Zeugniserläuterungen
Fachrichtungen und Ausbildungsschwerpunkte an Schulen für Tourismus
Kollegs und Kollegs für Berufstätige